Leitfaden für
Krisenkommunikation

Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps zur erfolgreichen Krisenkommunikation zusammengestellt. Hier finden Sie die unterstehende Liste zum Download.

Handeln Sie proaktiv

  • Warten Sie nicht, bis etwas passiert. Kommunizieren Sie aktiv, wie Sie mit der Situation umgehen.
  • Handeln Sie rational und pragmatisch, tragen Sie nicht zu Ängsten bei.
  • Nicht zu kommunizieren, birgt das hohe Risiko, dass Gerüchte entstehen, verbreitet werden und eine Eigendynamik entwickeln, die nicht mehr zu kontrollieren ist.
  • Berücksichtigen Sie alle denkbaren Szenarien (Erkrankungen im Unternehmen, Werksschließungen, Abriss von Lieferketten, Absage von Veranstaltungen oder Messen…).
  • Corona: Nehmen Sie Kontakt zu Ihren lokalen Gesundheitsbehörden auf, lernen Sie Ihre Ansprechpartner für den Fall der Fälle kennen.
  • Legen Sie für alle realistischen Eventualitäten Kommunikationsinhalte, -verantwortliche und -wege fest:
    • Haben Sie abgestimmte Basistexte und Statements in der Schublade, um Zeitverlust im akuten Fall zu vermeiden.
    • Bereiten Sie spezielle Q&A für Anfragen von Dritten (Kunden, Lieferanten, Behörden…) vor, die dann laufend situationsgerecht aktualisiert werden.
    • Etablieren Sie interne Calls über digitale Platt-formen, damit immer alle Verantwortlichen teilnehmen können (auch international, wenn nötig)

Seien Sie vorbereitet

Bestimmen Sie Verantwortliche

  • Benennen Sie einen Kreis verantwortlicher Mitarbeitenden (und eine/n Projektverantwortliche/n).
  • Beziehen Sie Vertreter:innen aller relevanten Bereiche ein, auch international.
  • Legen Sie die Rollen der handelnden Personen fest.
  • Geben Sie dem Team klare Verantwortlichkeiten und Entscheidungsbefugnis.
  • Vermeiden Sie unstrukturierte und informelle Kommunikationswege.
  • Etablieren Sie klare Richtlinien für die Weitergabe von negativen Botschaften oder Krisenthemen im Unternehmen, und das international (Krankheitsfälle, Arbeitsunfälle, Todesfälle, Abriss von Lieferketten, Produktionsausfall…).
  • Führen Sie einen regelmäßigen Austausch in einem verantwortlichen Kernteam ein.

Etablieren Sie interne Kommunikations­prozesse

Denken Sie an alle Stakeholder

  • Mitarbeitende sind immer die ersten und wichtigsten Kontaktpersonen, ihnen gegenüber haben Sie zum einen Fürsorgepflichten, zum anderen sind sie Multiplikatoren.
  • Mitarbeiter:innen müssen gut, firmenbezogen und persönlich informiert werden.
  • Formulieren und verteilen Sie allgemeine Q & A zum Krisenthema an Ihre Beschäftigten.
  • Bedenken und diskutieren Sie mögliche kulturelle Unterschiede, Gegebenheiten und Ansprüche in Krisenfällen (gesetzliche, rechtliche, soziale Besonderheiten).
  • Schaffen Sie interne Feedback-Möglichkeiten (Hotline, E-Mail-Adresse, App-Gruppen).
  • Denken Sie dann an Kunden, Lieferanten, soziales Umfeld, Behörden etc.
  • Legen Sie die richtigen Kanäle fest (Website, Social Media, Presse) und bereiten Sie Zugänge und Content vor.
  • Schaffen Sie ggf. auch hier strukturierte Feedback-Kanäle wie Hotline, Mail-Adresse, Kontaktformular oder Ansprechpartner.

Mehr zum Thema Krisenkommunikation

Wir bleiben in Kontakt! Wie Social Media…

Auf Social Distancing im echten Leben können Unternehmen mit mehr Nähe in sozialen Netzwerken antworten. Gefragt sind dabei Haltung, Transparenz und Information.

Weiterlesen

Video: „Krisen kommen immer überraschend“

Was tun, wenn’s brennt? Im Interview spricht WORTWERKSTATT-Geschäftsführer Tilman Schäfer über seine Erfahrung aus 35 Jahren Krisenkommunikation.

Weiterlesen

Krisenkommunikation: Ruhe gegen den Sturm

Coronavirus? Produktrückruf? Entlassungen? Firmenverkauf? Schweigen oder Stellung beziehen? Wir fassen aus aktuellem Anlass die wichtigsten Ratschläge zusammen.

Weiterlesen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ein unverbindliches Kennenlernen, eine konkrete Projektanfrage oder eine erste Beratung? Wenn Sie mehr über uns und unsere Leistungen erfahren wollen, melden Sie sich gerne via Kontaktformular, Mail oder Telefon bei uns.

Jetzt Kontakt aufnehmen
@endphp  echo $author_badge['alt']; @endphp